Warum Körpertherapie?

Dein Körper hat seine eigene Wahrheit. Haltungen, Probleme, Spannungen und Konflikte schlagen sich in ihm auf vielfältigste Weise nieder. Alles, was man im Leben macht und erlebt, hat Auswirkungen auf den eigenen Körper. Im ungünstigen Fall kann sich das in Schmerzen und Krankheiten äußern und manifestieren.

Dein Körper steht aber auch in direktem Bezug zu anderen Bereichen wie Gedanken, Bildern und Gefühlen bis hin zu deinen Überzeugungen. Er spiegelt deine persönliche Geschichte und dient deshalb auch als Kommunikationspartner und als Zugang zum Unterbewusstsein.

Die Hirnforschung zeigt, dass der Körper in eine gute psychotherapeutische Arbeit mit einbezogen werden sollte. Denn der Körper stellt eine wichtige Ressource dar: Die ersten Erfahrungen von Vertrauen und Selbstwahrnehmung werden körperlich vermittelt und auf diese Weise im Gehirn gespeichert.